Home
/
Aktuelles
/ Star der Saison

KÜRBIS

Star der Saison

Anlässlich der bevorstehenden Erntedank- und Halloween-Feste dreht sich alles um sie: Kürbisse. Ob rund oder birnenförmig, rot oder blassgelb - mit ihnen schmeckt der Herbst so richtig.

HERBSTLICHER TAUSENDSASSA

Zu den in Österreich beliebtesten Kürbissorten zählen der orangenfarbige und fein-nussige Hokkaido und der herzhaft-süße Butternusskürbis. Der Vorteil des Hokkaido gegenüber seinem birnenförmigen Verwandten: Man muss ihn nicht schälen.Sowohl Hokkaido als auch Butternuss eignen sich perfekt für die Zubereitung von Suppen, Schmorgerichten und Pürees, oder um mit Faschiertem, Maroni oder Schwammerln gefüllt zu werden. 

GEWUSST?

Botanisch gesehen sind Kürbisse Beeren - und zwar die größten der Welt. Es gibt über 800 unterschiedliche Kürbissorten, viele davon eignen sich allerdings nur zur Dekorationszwecken. Halloween lässt grüßen!

REKORD!

Der größte Kürbis der Welt brachte

1.081,8 kg

auf die Waage. Gezüchtet wurde er von Joel Holland aus Seattle im US-Bundesstaat Washington. 

TIPPS & TRICKS

SCHÖN COOL BLEIBEN! 

An einem trockenen, kühlen und luftigen Ort fühlen sich Kürbisse bis zu ihrer Verwendung besonders wohl, so gelagert sind sie bis zu zwei Monate haltbar. Bereits angeschnittene Kürbisse mit Frischhaltefolie 

ALLROUNDER FÜR FIGURBEWUSSTE!

Kürbisfleisch ist kalorienarm, sehr bekömmlich und enthält wichtige Mineralstoffe wie Kalzium, Phosphor und Eisen. Zudem regt der Genuss von Kürbis die Nieren- und Blasentätigkeit an und entwässert auf natürliche Art und Weise. 

Rezepttipp: GEFÜLLTER Butternusskürbis

ZUTATEN

2 Butternusskürbisse
6 EL Olivenöl
200 g Pilze (z. B. Champignons)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 Karotten
400 g gemischtes Faschiertes
4 EL passierte Tomaten
(alternativ: 2 große,
gewürfelte Tomaten)
120 ml Rindsuppe
je 1 EL Oregano- und Thymianblätter
(frisch; getrocknet
je ½ EL)
Salz, Pfeffer

ZUBEREITUNG

1 Die Kürbisse putzen, waschen und längs halbieren. Mit einem Löffel Kerne und Fasern entfernen und die Kürbishälften mit der Schnittfläche nach oben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Die Hälften salzen, mit je 1 EL Olivenöl beträufeln und im vorgeheizten Rohr bei 180 °C Ober-/Unterhitze (160 °C Umluft) 35–40 Minuten backen. Wenn die Kürbishälften zu braun werden, einfach mit Alufolie abdecken.

2 Die Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken, die Karotten ebenfalls schälen und klein würfeln. Die frischen Kräuter hacken.

3 Das restliche Olivenöl in einer tiefen Pfanne erhitzen und das Faschierte darin rasch hellbraun anbraten. Zwiebeln, Knoblauch, Karotten und Pilze zugeben, die passierten Tomaten einrühren und mit der Rindsuppe aufgießen. Die Kräuter hinzufügen, salzen und pfeffern. Etwa 15 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast vollständig verdampft ist. Die Fleischfülle abschmecken und die Kürbishälften damit füllen. Dazu passt ein gemischter Salat.

4 Personen ca. 60 Minuten