Bewusster Umgang mit Lebensmitteln bei PENNY

PENNY als Teil der REWE International AG übernimmt Verantwortung für den bewussten und schonenden Umgang mit Lebensmitteln. In den PENNY Filialen fallen vergleichsweise geringe Mengen an Lebensmittelabfällen an. Das wird durch eine bedarfsgerechte Bestellung, eine gut abgestimmte Logistik, die vergünstigte Abgabe von Waren kurz vor Ablaufen ihres Mindesthaltbarkeitsdatums sowie durch die Zusammenarbeit mit karitativen Einrichtungen erreicht.

Zusammenarbeit mit karitativen Organisationen

Es werden laufend Lebensmittel aus den Filialen gespendet. Dabei handelt es sich um unverkäufliche Lebensmittel, die in den PENNY Filialen nicht mehr verkauft werden können, aber dennoch genussfähig sind und bedenkenlos verzehrt werden können. Frischwaren wie Fleisch, Fisch oder Geflügel dürfen nach Ablauf der Verbrauchsfrist nicht mehr abgegeben werden.

Derzeit unterstützen bereits mehr als 60% unserer PENNY Filialen eine karitative Einrichtung mit Lebensmitteln wie z.B. die Team Österreich Tafel vom Roten Kreuz, die SOMA Märkte, die Vinzi Märkte, die Wiener Tafel und die Caritas. Nicht mehr verkaufsfähige aber noch genussfähige Lebensmitteln werden mehrmals wöchentlich aus den PENNY Filialen abgeholt.

Die Kooperationen werden kontinuierlich ausgebaut, mit dem Ziel, in absehbarer Zeit in allen PENNY Filialen mit sozialen Einrichtungen zusammen zu arbeiten.