RAUS AUS PLASTIK

Gemeinsam packen wir´s an(ders)!

Bis Ende 2019 haben wir das Ziel alle Echt B!O Obst- und Gemüseprodukte nur noch lose oder in umweltfreundlichen Verpackungen anzubieten.

 

Es sind ebenso imposante wie besorgniserregende Zahlen die sich in zahlreichen nationalen und internationalen Studien zum Thema Plastikverbrauch und den damit in Verbindung stehenden Auswirkungen auf die Ökosysteme unserer Welt fidnen. Etwas, dass die weltweite Plastikproduktion in den letzten 70 Jahren um beinahe 20.000 Prozent gestiegen ist. Dass rund 100.000 Tonnen Plastikmüll jährlich ins Meer und damit in die Nahrungskette gelangen. Oder dass der Großteil des jährlich in Österreich anfallenden Plastikmülls - rund 900.000 Tonnen - aus Verpackungen stammt. 

Gemeinsam für die Umwelt

Mit der Initiative "Raus aus Plastik!" möchten wir als Lebensmittelhändler der Plastikflut etwas entgegensetzen. Deshalb werden wir bis Ende 2019 bei allen PENNY "ECHT B!O" Obst- und Gemüseprodukten auf Verpackungen verzichten bzw. dort, wo eine Verpackung sinnvoll und notwendig ist, auf umweltfreundlichere Alternativen setzen. Schon jetzt sind viele Echt B!O Obst- und Gemüseprodukte bei PENNY in nachhaltigen Verpackungen wie Distelölfolie, Kartontassen und Zellulosenetzen erhältlich. Das langfristige Ziel dieser Initiative, die PENNY gemeinsam mit BILLA, MERKUR und ADEG ins Leben gerufen hat, ist, alle Eigenmarkenprodukte bis 2030 auf 100% umweltfreundlichere Verpackungen umzustellen. 

LOSE / UNVERPACKT

Zucchini
Bananen

BAUMWOLLNETZ

Orangen, 1 kg
Zitronen, 4 Stk. 

ZELLULOSENETZ/-FOLIE

Zwiebeln, 1kg (mit Folie)
Rispentomaten, 500 g (mit Folie)
Apfeltasse (mit Folie)
Cherrytomaten, 250 g
Kiwitasse (mit Folie)

DISTELÖLFOLIE

Karotten, 500 g

ECHT B!O, ECHT NACHHALTIG

1. WAS ZEICHNET DIE NEUEN ECHT B!O OBST- UND GEMÜSEVERPACKUNGEN AUS?

Als Bekenntnis zu nachwachsenden Rohstoffen ersetzen wir bei PENNY seit Ende 2018 Schritt für Schritt alle Kunststoff-Verpackungen unseres Echt B!O Sortiments - immer unter Rücksichtsnahme auf die Lagerungsbedingungen und die Frische unserer Produkte - durch neue umweltfreundlche Alternativ-Verpackungen. Dabei handelt es sich etwas um kompostierbare Zellulosefolien und -netze, Folien aus nachwachsenden Rohstoffen wie Disteln oder Sonnenblumen und Kartontassen. 

 

2. WELCHE PRODUKTE SIND BEREITS IN DEN NEUEN, UMWELTFREUNDLICHEN VERPACKUNGEN ERHÄLTLICH?

15 Artikel unseres Echt B!O Sortiments am PENNY Marktstand sind bereits in den neuen Verpackungen erhältlich. An einer Umstellung für alle weiteren Obst- und Gemüseprodukte, bei denen eine alternative Verpackung sinnvoll und möglich ist, wird kontinuierlich gearbeitet. Die aktuell bei PENNY verfügbaren, entweder lose erhältlichen oder plastikfrei verpackten Obst-  und Gemüseprodukte der Marke Echt B!O rechts im Überblick. 

 

3. WIE ENTSORGE ICH DIE NEUEN ALTERNATIV-VERPACKUNGEN RICHTIG?

Die alternativen Verpackungen wie Zellulose- oder Distelölfolie oder Baumwollnetze bauen sich wesentlich besser biologisch ab als Plastikverpackungen und halten so unsere Umwelt sauber. Das österreichische Müllsystem steht jedoch noch vor einer Herausforderung. "Die maschinelle Trennung zwischen nachhaltiger Folie und Plastikfolie wird erst entwickelt", erklärt Florian Vorraber, Nachhaltigkeits-Koordinator von PENNY. "Deshalb wird aktuell auch noch unsere biologisch abbaubare Folie aus dem Biomüll aussortiert." Wohin also dann mit Baumwollnetz, Zellulosefolie & Co? Das ist abhängig von der Sammelregion, in der Sie wohnen. In Wien und in Teilen Niederösterreichs, Salzburgs und Kärntens dürfen Distelöl- und Zellulosefolie zum Beispiel im Restmüll entsorgt werden. Im restlichen Österreich werden sie in der Gelben Tonne bzw. dem Gelben Sack gesammelt. Karton- oder Graspapiertassen können gefaltet im Papiercontainer entsorgt werden. 

 

"Wohin Sie die neuen Verpackungen entsorgen müssen, hängt von der Region ab, in der Sie wohnen. Als Anleitung zur Mülltrennung dient Ihnen auch unser kleines Abfall-Abc."

FLORIAN VORRABER
Nachhaltigkeits-Koordinator bei PENNY

KLEINES ABFALL-ABC

  Warum es so wichtig ist, unseren Müll richtig zu entsorgen?

     Ganz einfach - weil richtige Abfalltrennung nachhaltig ist, wertvolle Ressourcen schont und ein sinnvolles Recycling emöglicht. 

Restmüll

RESTMÜLL

- Distelölfolie & Zellulosenetze*
- Hygieneartikel & Windeln
- Stark verschmutzte Verpackungen
- Staubsaugerbeutel & Kehricht
- Gebrauchsgegenstände (keine Elektrogeräte)
- Katzenstreu & Kleintiermist

 

Biomüll

BIOMÜLL

Obst- & gemüsereste
Kaffee-& Teesud inkl. Papierfilter
Eierschalen
Schalen von Orangen, Bananen, etc. 
Topfplanzen (ohne Topf)

Papier

PAPIER

Kartonagen & Kartontassen
Graspapiertassen
Zeitungen & Werbeprospekte
Zigarettenschachteln
Tragetaschen aus Papier
Kuverts

KUNSTSTOFF

KUNSTSTOFF

Distelölfolie & Zellulosenetze **
anderes Bioplastik
Getränkekartons
Joghurtbecher
Snack- & Vakuumverpackungen
Plastiksackerl
Plastikflaschen

Glas

GLAS

Glasflaschen (außer Pfandflaschen)
Kosmetik- & Lebensmittelflaschen
Konservengläser
Einweckgläser
Parfumfläschchen
Arzneifläschchen

Metall

METALL

Getränke- & Konservendosen
Alufolien, -tassen, -tuben
Tierfutterschalen
Aludeckelfolien
Kronenkorken
Nägel & Schrauben

* in Wien, Teilen von NÖ, Sbg. und Ktn.
** in OÖ, Tirol, Vlbg., Bgld., Stmk., restliche Regionen von NÖ, Sbg. und Ktn. 

Baba Plastik-Knotenbeutel!

Jährlich werden in Österreich über

125

Millionen Plastik-Knotenbeutel verwendet, das sind 125 Mio. zu viel. Daher sagen wir bis zum Nationalfeiertag, den 26. Oktober, "Baba Plastik-Knotenbeutel!" und tauschen die Plastik Obst- und Gemüsesackerl gegen ein völlig kompostierbares Öko-Sackerl.

MEHR ERFAHREN

TSCHÜSS EINWEG!

Mehr als

31

Millionen Plastiksackerl werden seit der Umstellung auf Papier- und Permanenttragetaschen bei PENNY und den anderen Handelsfirmen der REWE Group jährlich eingespart. 

MEHR ERFAHREN

20181212