Alles im GRÜNEN BEREICH

Einkaufen bei PENNY ist im wahrsten Sinne des Wortes eine saubere Sache -

dank modernster energieeffizienter und klimafreundlicher Maßnahmen beim Neu- und Umbau unserer Filialen.

Bei PENNY umfasst das Engagement für Nachhaltigkeit und Klimaschutz weit mehr als das Bekenntnis zu regionaler Wertschöpfung, kurzen Transportwegen, Lebensmittelabfallvermeidung oder zur Umstellung auf Papier- und Permanent Tragetaschen. PENNY verpflichtet sich als Mitglied der REWE Group, die Gründungspartner des klimaaktiv pakt2020 des Ministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus ist, somit ebenfalls zum klimafreundlichen, ressourcenschonenden Filialbetrieb. 

FAKTENCHECK

Mehr als 80%

der PENNY Filialen in Österreich werden bereits energieeffizient betrieben. 

6 Mio. kWh Strom

werden jährlich in den 237 "grünen" PENNY Filialen gespart. 

Die PENNY Filiale in Feistritz

wurde 2009 als eine der ersten Lebenmittelmärkte des Landes mit dem GreenBuilding-Zertifikat der EU ausgezeichnet. 

Mehr als 2800 Tonnen 

Kohlendioxid-Ausstoß werden jährlich durch klimafreundliche Neu- und Umbauten gesenkt. Das Entspricht den Emissionen einer Flugreise von 1.120 Personen, die von Wien nach New York und wieder zurück fliegen. 

Das Energiemanagement-System nach ISO 50001

hat PENNY 2015 eingeführt. Dadurch kann die Energieeffizienz systematisch evaluiert und kontinuierlich erhöht werden. Auch 2018 hat PENNY seine Ziele laut TÜV Austria erreicht. 

Christian Schneider
Bereichsleiter Bautechnik und Einrichtung

"Die Energieeffizienz in den PENNY Filialen zu maximieren ist eines unserer wichtigsten Nachhaltigkeitsziele."

Welche Klimaschutzziele sollen mit diesem Pakt für Großbetriebe bis 2020 erreicht werden?

Grundlage für die Teilnahme an diesem Pakt ist eine freiwillige Zielvereinbarung, mit der sich jeder Partner verpflichtet, die österreichischen Energie- und Klimaziele bis zum Jahr 2020 zu erreichen. Berücksichtigt werden dabei alle für den Klimaschutz relevanten Bereiche, also etwa die Reduktion von Treibhausgasen, die Steigerung der Energieeffizienz oder die Deckung des Energiebedarfs aus erneuerbaren Energiequellen wie Wasser oder Windkraft.

Von welchen Zielen sprechen wir hier konkret?
Bis zum Jahr 2020 möchte die REWE Group unter anderem die Energieeffizienz um 21,6 Prozent verbessern und CO2-Emissionen um 16 Prozent reduzieren. Außerdem möchten wir den Anteil an Energie aus nachhaltigen Quellen wie Wasserkraft auf 66 Prozent steigern. Auch der Energiebedarf im Verkehrsbereich soll zu 10,7 Prozent durch erneuerbare Energieträger gedeckt werden. Die Zielwerte für Energieeffizienz, erneuerbare Energieträger und Mobilität übertreffen sogar die vom klimaaktiv pakt2020 geforderten Minimalziele.

PENNY setzt unter anderem beim Neu- und Umbau von Filialen auf modernste Technik, um die selbst gesetzten Klimaziele zu erreichen. Was unterscheidet die „grünen“ PENNY Filialen in puncto Energieeffizienz von herkömmlichen Lebensmittelmärkten?

Österreichweit sind bereits 253 Filialen mit energieeffizienter Kältetechnik ausgestattet, davon verfügen 65 Filialen über eine Wärmerückgewinnungsanlage. 

Dadurch wird die Abwärme der Kälteanlagen zum Heizen verwendet, fossile Brennstoffe wie Öl, Gas oder Kohle haben also in diesen Filialen ausgedient. Mittlerweile wird auch bei allen Neu- und Umbauten energiesparende LED-Beleuchtung eingesetzt. Zusätzlich verfügt PENNY über 12 Photovoltaikanlagen, deren Strom direkt in der Filiale verwendet wird. Der Jahresertrag dieser Anlagen betrug 269.128 kWh im Jahr 2017. Zum besseren Verständnis dieser Zahl: Damit könnte man 67 Haushalte ein Jahr lang mit Strom versorgen.

Und wie wird die Stromversorgung jener Filialen gedeckt, die nicht über eine Photovoltaikanlage versorgt werden?

Wie bei allen Filialen der REWE Group wird deren Energiebedarf zu 100 Prozent durch Grünstrom aus erneuerbaren Energiequellen – konkret aus zertifizierten österreichischen Wasserkraftwerken – gedeckt. 

Inwieweit gibt es Überlegungen, die Mitarbeiter in den Filialen bei Energieeffizienz und Ressourcenschonung einzubeziehen?

Uns ist es ein großes Anliegen, auch die PENNY Mitarbeiter für dieses Thema zu sensibilisieren und sie dazu zu motivieren, gemeinsam Energie zu sparen. Sie werden etwa über das Filial-Intranet und Plakate über Energiesparmaßnahmen informiert und von unseren Regionalmanagern geschult. Noch heuer wird außerdem ein e-Learning-Projekt umgesetzt. Hier wird die mitunter recht kompliziert und trocken wirkende Materie anhand von Videos einfach und gut verständlich darstellt.

DER UMWELT ZULIEBE

DER UMWELT ZULIEBE