Klassischer Osterkranz

 

Für 2 Kränze ca. 50 Minuten (+ 80 Minuten Rastzeit und 30–35 Minuten Backzeit)

 

ZUTATEN

210 ml Ich bin Öserreich Milch
1 Pkg. Vanillezucker
10 g Salz
2 Dotter
Schale von ½ Zitrone
50 g Feinkristallzucker
35 g Germ
500 g glattes Mehl
100 g weiche Ich bin Österreich
Butter
+ Butter für das Blech
verquirltes Ei zum Bestreichen

 

ZUBEREITUNG

1 Milch auf 30 °C erwärmen. Ca.  100 ml von der Milch mit Vanillezucker, Salz, Dottern, Zitronenschale und 30  g vom Kristallzucker gut verrühren.

2 Germ zerbröseln und in der restlichen Milch unter Rühren auflösen. Mehl sieben und mit beiden Milchmischungen zu einem glatten Teig abschlagen (mit Knethaken oder Kochlöffel). Butter nach und nach in den Teig kneten.

3 Teig mit einem Tuch zugedeckt ca. 1  Stunde aufgehen lassen; das Volumen muss sich dabei verdoppeln.

4 Backrohr auf 170 °C vorheizen. Teig durchkneten und in 6  Teile teilen. Zu dünnen Rollen (ca. 30  cm lang) formen und aus jeweils 3  Rollen einen Zopf flechten. Zöpfe auf einem gefetteten Backblech zum Kranz zusammenlegen. In der Mitte jeweils leere Eierschalen (von der Teigbereitung) hineindrücken.

5 Kränze mit Ei bestreichen und nochmals 20  Minuten gehen lassen. Dann bei 170  °C 30–35  Minuten auf der mittleren Schiene bei Ober-/ Unterhitze backen. Wenn die Kränze gut ausgekühlt sind, die Eierschalen vorsichtig mit einem Messer herauslösen und die Ostereier in die Mulden setzen.

20181212