PENNY WeinGUT

Die PENNY Weinsommelière bringt Ihnen pures Glück ins Glas

Natürlich muss man nicht alles über Wein wissen, um ihn genießen zu können. Mit den Tipps und Tricks unserer PENNY Weinsommelière lässt sich Ihr Trinkspaß mit den PENNY Weinen aber garantiert noch ein wenig steigern!

Angebote

Gültig von Do 16.09. - Mi 22.09.

Es wurden keine Produkte gefunden, bitte passen Sie Ihre Filter an

Steckbrief Zsuzsanna Földvári

Sehen, riechen, schmecken: Das regelmäßige (und richtige) Verkosten von Weinen zählt zu den wichtigsten Aufgaben von Zsuzsanna Földvári.


Name: Zsuzsanna Földvári


Ausbildung: Diplom-Sommelière


Position: PENNY Junior Category Managerin Wein, Brot & Gebäck


Aufgabengebiete: Weinauswahl, Weineinkauf und Entwicklung des Weinsortiments bei PENNY


Lieblingsrebsorte: Sauvignon Blanc

Wertvolle Wein-Weisheiten für Sie

Weisheiten die Ihnen bei der Entscheidung für den richtigen Wein im PENNY Markt helfen werden. Seit Anfang des Jahres 2020 ist Zsuzsanna Földvári als Junior Category Managerin für den Weineinkauf und die Weiterentwicklung des Weinsortiments bei PENNY verantwortlich. Wir haben die diplomierte Sommelière zum Interview gebeten und ihr einige wertvolle Wein-Weisheiten entlockt.

Erklären Sie uns doch bitte kurz, welche Fähigkeiten und Aufgabengebiete eine Diplom-Sommelière hat

Klassischerweise ist die Sommelière oder der Sommelier für die Weinkarte eines Restaurants, die Weinbegleitung und die fachkundige Beratung der Gäste zuständig. Dementsprechend müssen sie ein umfassendes Wissen über Weinbau und Rebsorten haben sowie über die perfekte Kombination von Wein und Speisen Bescheid wissen. Und natürlich konstant und korrekt verkosten, das heißt Weine degustieren.

Wie degustiert man Weine denn richtig?

Eine Weinverkostung, also eine professionelle Degustation, folgt im Grunde einer einfachen, aber exakt geregelten Abfolge. Dazu zählen konzentriertes Schauen, Riechen, Schmecken und Begutachten der verschiedenen Weintypen. Wer sich für Wein interessiert, kann sich also ruhig einmal auch in den eigenen vier Wänden an eine kleine Verkostung wagen.

Welche Grundregeln sollte man dabei beachten?

Wasser und Brot sollten jedenfalls bereitstehen, um zwischendurch den Gaumen zu neutralisieren. Außerdem ein Notizblock, um mitzuschreiben, was man riecht und schmeckt. Was die Reihenfolge angeht, gilt: Weißweine vor Rotweinen, Rotweine vor Süßweinen und leichte Weine vor kräftigen Weinen. Also etwa ein Grüner Veltliner oder Sauvignon Blanc vor Chardonnay oder Weißburgunder.

Wie finden auch Wein-Amateur:innen den perfekten Wein zum Essen?

Grundsätzlich sollte man einfache Weine zu einfachen Speisen servieren. Zu einer Brettljause darf es also ruhig ein süffiger Grüner Veltliner sein, zu geschmacksintensiveren Gerichten mit kräftigen Saucen passt ein Blaufränkisch oder Chardonnay besser. Und wer Rotweine zu dunklem Fleisch und Weißweine zu hellem Fleisch und Fisch serviert, liegt eigentlich auch immer richtig.

Wein & Speisen: So wählen Sie den richtigen Wein

Am Ende gilt selbstverständlich auch bei der Kombination von Wein und Speisen: Erlaubt ist, was gefällt und schmeckt. Allen, die nach einem perfekt harmonierenden Pärchen suchen, legt unsere PENNY Sommelière diese Traumkombinationen ans Herz!

BRETTLJAUSEN UND KALTE PLATTEN

Zu kalten Aufschnitten mit Fleisch, Käse und Gemüse passen Welschriesling oder junge Grüne Veltliner ebenso wie Uhudler und Schilcher.

FISCH

Gebratener oder gebackener Fisch harmoniert besonders gut mit Riesling. Meeresfrüchte kombiniert man mit Gelbem Muskateller oder Weißburgunder.

RIND

Zu kräftigen Rindsbraten oder Rindsrouladen servieren Sie am besten Zweigelt. Zu Tafelspitz passt ein kräftiger Grüner Veltliner und zu Steaks macht Blaufränkisch eine tolle Figur.

SCHWEIN

Schnitzel oder klassischer Schweinsbraten freuen sich über einen kräftigen Grünen Veltliner als Begleitung. Zu asiatischen Schweinefleischgerichten passen Sauvignon Blanc oder Gelber Muskateller.

GANSL UND WILD

Bei der klassisch gebratenen Martinigans liegen Sie mit Chardonnay oder Weißburgunder richtig. Bei Wildbraten oder -ragouts mit Blaufränkisch oder kräftigen Rotweincuvées.

PASTA

Nudelgerichte mit hellen Rahmsaucen harmonieren exzellent mit Grünem Veltliner, während Pasta mit Tomatensaucen als Basis perfekt von Zweigelt oder Blaufränkisch begleitet wird.

PENNY Lieblingsweine für Sie

Von spritzig-fruchtig bis charakterstark und vollmundig: Fünf PENNY Lieblingsweine aus Österreich, die Ihre herbstlichen Gerichte perfekt begleiten!
  • PARADE-RIESLING

    Der Feinstein Riesling Selektion des Weinguts Wegenstein ist Trinkfreude pur: Saftig und mit frischer Säurestruktur passt er perfekt zu Geflügel, Kalbfleischgerichten und herzhaftmolligen Suppen.
  • VOLLE FRUCHT VORAUS

    Der „Sweety & Fruity“ White von Wegenstein ist ein himmlisch süßer, blumiger und herrlich fruchtiger Weißwein, der eiskalt serviert hervorragend zu asiatischen Gerichten mit süß-saurer Note passt!
  • WEINVIERTEL PUR

    Der Weinmacher Weinviertel DAC des Weinguts R&A Pfaffl in Stetten ist würzig, spritzig, schön pfeffrig – kurz, ein echter Bilderbuch-Veltliner und ein charmanter Begleiter zu kalten Vorspeisen, Schwein, hellem Geflügel und Fisch.
  • ROTE A-KLASSE

    Im sonnenverwöhnten burgenländischen Apetlon gedeihen die Zweigelt-, St.-Laurent- und Merlot-Trauben für den „Nachtschwärmer“ von PMC Münzenrieder. Eine toll balancierte Cuvée mit schöner Beerenfrucht, ideal zu Wild und Rind.
  • LIEBLICHER BURGENLÄNDER

    Die Sonntaler Spätlese Rot aus dem Hause Wegenstein ist eine vollmundige Rotweincuvée. Sie punktet mit feinen Waldbeer-, Kirsch- und Weichselnoten und harmoniert besonders gut mit würzigen Fleischgerichten, Käse und Süßspeisen.