1. home
  2. PENNY Aktuelles
  3. Waldquelle Stöpselwald

PENNY & Waldquelle treten gemeinsam für mehr Artenvielfalt ein

Recycelte Getränkeverschlüsse lassen Bäume wachsen

Waldquelle hat einen eigenen Wald, den Stöpselwald. Das Mineralwasserunternehmen sammelt bereits seit Jahren gemeinsam mit einem Partner auf regionaler Ebene Verschlüsse und lässt damit Bäume wachsen. Das mittelburgenländische Mineralwasserunternehmen zeigt mit Unterstützung von PENNY Österreich wie einfach Kreislaufwirtschaft funktioniert und setzte auf die Sammelbereitschaft aller PENNY Kund:innen.

Geschafft: „Stöpselwald“ sorgt für 1.000 neue Bäume in Niederösterreich

1.000 neue Bäume wurden in Waidhofen an der Thaya gesetzt. Die jungen Bäume sind das Ergebnis des österreichweiten Sammeleifers im Zuge des Waldquelle und PENNY „Stöpselwald“.


Von Ende September bis Anfang November 2022 wurden in über 300 PENNY Filialen 3,8 Millionen Getränkeverschlüsse gesammelt, recycelt und wiederverwendet: Das Projekt zeigt dabei, wie einfach Kreislaufwirtschaft funktioniert.


Mit dem Reinerlös des wertvollen Kunststoffes konnten nun im Waldviertel unter Anleitung der Initiative waldsetzen.jetzt 1.000 neue Bäume gepflanzt und damit eine durch den Klimawandel verlorengegangene Waldfläche wieder aufgeforstet werden.

PENNY & Waldquelle pflanzen 1.000 neue Bäume

Mit dem erzielten Reinerlös wurden gemeinsam mit der Initiative waldsetzen.jetzt über 1.000 neue Bäume gepflanzt und so wichtige Arbeit in der Aufforstung der durch den Klimawandel geschädigten Wälder geleistet.


Wie aus einem Stöpsel ein Baum wird?
Von den PENNY Filialen führt der Weg der Getränkeverschlüsse direkt zum Recycling-Betrieb. Der Rohstoff wird aufbereitet und für die Wiederverwendung vorbereitet. Mit dem Reinerlös des verkauften Rohstoffs wurden über 1.000 Bäume in Österreich gepflanzt. Die Umsetzung erfolgt durch die Initiative waldsetzen.jetzt, die den Waldquelle Zukunftspreis 2021 gewonnen hat, gemeinsam mit Waldquelle Mineralwasser und PENNY.


Über 3.700 Bäume hat das mittelburgenländische Mineralwasserunternehmen in den letzten Jahren bereits gepflanzt.

Offene Fragen? Hier finden Sie die Antworten: