penny-logo_schutzzone.jpg

PULLED-PORK-BURGER

klassisch
Kraut und Karotten treffen butterzartes Schweinefleisch im Brioche-Weckerl. PENNY Tipp: Sollte etwas Pulled Pork übrig bleiben, einfach portionsweise einfrieren!

ZUTATEN

8 Personen

Pulled Pork:
4 EL Paprikapulver
2 EL Salz
4 EL getrocknete Kräuter nach Wahl
1 TL Zimt
1 kg Schweinsschulter, zugeputzt
100 g Senf
500 ml Apfelsaft

 

Coleslaw:
1 kleiner Kopf Weißkraut
50 ml Essig
30 ml neutrales Pflanzenöl
4 Karotten
100 g Mayonnaise
Salz, Pfeffer


Sonstiges:
8 Brioche-Burger-Buns

ZUBEREITUNG

ca. 30 Minuten

4 Stunden Garzeit

12 Stunden Marinierzeit

1 Für das Pulled Pork die Gewürze in einer Pfanne ohne Fett leicht rösten. Schweinsschulter mit Senf bestreichen und mit den Gewürzen bestreuen. Gewürze und Senf gut in das Fleisch einmassieren. Das Fleischstück in Frischhaltefolie einpacken und 12 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Am nächsten Tag das Fleisch 1 Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen und in eine Auflaufform geben. Mit Apfelsaft übergießen und im vorgeheizten Backrohr bei 160 °C (Heißluft) etwa 4  Stunden garen. Das Fleisch dabei gelegentlich wenden. Je nach Fleischdicke kann die Gar-Dauer etwas variieren.


2 Für den Coleslaw Kraut in dünne Streifen schneiden und mit Essig und Öl verkneten. Karotten schälen, raspeln und mit der Mayonnaise zum Kraut geben. Alles gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


3 Fleisch mit 2 Gabeln faserig zupfen. Burger Buns halbieren und in einer Pfanne trocken rösten. Auf jede Bun-Unterseite etwas Pulled Pork und Coleslaw geben und Burger mit je einer Oberseite abdecken.