penny-logo_schutzzone.jpg

HONIG-SPARERIBS

mit Grillkartoffeln

Zarte Rippchen plus kräftige Marinade ist gleich großes Gaumenkino!
PENNY Tipp: Wer es gern feurigscharf mag, fügt der Ripperl-Marinade noch 2 Stk. Chilischoten oder 1–2 TL Cayenne - pfeffer hinzu.

ZUTATEN

4 Personen

1,8 kg Spareribs 

600 g Ich bin Österreich Erdäpfel 

4 Knoblauchzehen 

2 Stk. Zwiebeln 

2 Stk. Zitronen Balsamico-Essig 

1/16 l Cognac 

2 EL Zucker 

Salz, Pfeffer 

3 EL Honig 

Grilltasse mit Löchern

ZUBEREITUNG

25 Minuten

1 Stunde Vorbereitungszeit

1 Spareribs im Optimalfall 15 Minuten in leicht gesalzenem Wasser vorkochen oder bei 95 °C 30–40 Minuten vorgaren. 


2 Erdäpfel – wenn gewünscht, schälen – in einem Topf mit kochendem Wasser vorkochen, danach etwas abkühlen lassen. 


3 Knoblauch und Zwiebel möglichst fein schneiden und in eine Schüssel geben. Mit Zitronensaft, Balsamico, Cognac, Zucker, Salz und Pfeffer „überwürzen“, so benötigen die Ribs weniger Marinierzeit.


4 Nun die Ribs mit der Marinade benetzen und 10 Minuten ziehen lassen. Honig mit etwas Wasser verflüssigen. Erdäpfel halbieren und in einer Grilltasse mit Öffnungen bei direkter Hitze 10 Minuten angrillen. 


5 Die Spareribs auf den Grill legen und alle 2 Minuten wenden. Beim Wenden wird abwechselnd mit der restlichen Marinade und mit dem Honigwasser bestrichen. 


6 Nach etwa 10 Minuten kommen sowohl die Ribs als auch die Grilltasse mit den Erdäpfeln auf die kalte Seite des Grills. Es folgen noch 20 Minuten indirektes Grillen bei geschlossenem Deckel. Ribs z. B. mit Tomatenrelish und Knoblauchbutter servieren.